6. Maria`s Bed

War 40 Tage und Nächte lang auf  `nem Highway mit Stacheldrahtzaun unterwegs.

Aber ich beschwer mich nicht, weil`s mein Job ist, und er zu mir passt.

Mich überkommt ein leichtes Fieber

Heut Nacht schlaf ich in Marias Bett.

Hab `nen Totenanzug an und `nen lächelnden Totenkopfring

Friedhofsstiefel und ein Lied auf den Lippen

Mein Herz steckt in der Arbeit, meine Probleme behalt ich für mich

Und meine Seele lass ich in Marias Bett.

War auf dem Sugar Mountain * , hab das süße blaue Meer durchkreuzt

Ich durchwanderte das Tal von Liebe, Tränen und Geheimnissen

Hab mein Glück verloren, mich dem Tod hingegeben

Aber dann hab ich das kalte, klare Wasser aus Marias Bett getrunken

Sie gar mir unter dem Vollmond, süße, klebrige Küsse

Nur ein süßer Hauch und sie nimmt einen mit hoch, auf ihr Zimmer, Mister

Ich wurde von den Engeln verbrannt, verkaufte Flügel aus Blei

Dann versank ich in den Rosen und der süßen Erlösung in Marias Bett.

Ich verbrachte meine Zeit in der Wüste

auf der Suche nach `n bisschen Narrengold und einem Zeichen

`N Engel sagte, „Warte Bruder, da vorn ist `n Licht.“

Aber es gibt nichts besseres, als das Licht, das in Marias Bett auf mich wartet.

Ich segne mich in der Quelle

Ich leb` im Glanz von Marias Bett.

*Sugar Mountain: Skigebiet in den U.S.A., North Carolina

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s