9. Leah

Ich will mir ein Haus bauen, irgendwo in den Bergen

Mir selbst `ne Welt basteln, in der Liebe das einzige Geräusch ist

Hoch über dieser Straße voller Schatten und Zweifel, will ich meine Lasten auf mich nehmen und alles in Ordnung bringen

Mit Leah

Ich spazier durch die Straßen, mit  ´nem Hammer und `ner brennenden Laterne

Mit der einen Hand hab ich sie gebaut, mit der anderen fackel ich sie wieder ab

Ich will im selben Haus, unter dem selben Dach leben und nach dem selben Beweis suchen

Wie Leah

Ich hab irgendetwas in meinem Herzen, das so lang warten musste, gegeben zu werden

Hab ein Leben, das ich endlich anfangen möchte, eins, das ich geben will

Ich will nicht länger warten, heut Nacht fühl ich das Licht und bete

Mach die Tür auf und geht die Treppen hoch…

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s