10. Kingdom Of Days

Mit dir hör ich die Minuten nicht davonticken

Ich spür nicht, wie die Stunden wegfliegen

Ich seh nicht, wie der Sommer verschwindet

Nur eine leichte Veränderung des Lichts auf deinem Gesicht

Geh weg, geh weg, geh weg, geh weg

Das hier ist das Köngreich unserer Tage

Ich beobachte, wie die Sonne auf- und untergeht

Ich beobachte, wie der Mond seinen Bogen ohne Bedauern zieht

Meine Jacke um deine Schultern, die fallenden Blätter

Das nasse Gras auf unseren Rücken, als die Herbstbrise durch die Bäume weht

Geh weg, geh weg, geh weg,geh weg

Das hier ist das Königreich unserer Tage

Ich liebe dich, ich liebe dich, ich liebe dich, ja, das tu ich

Du flüsterst: “Dann beweis es, dann beweis es, dann beiweis es mir, Baby Blue”

Und ich wär dankbar, wenn du für immer bei mir bleiben würdest

Wir lachen unter der Decke

Zählen die Falten und die grauen Haare

Singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg

Singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg, singen uns weg, wir werden uns weg singen, mein Liebling

Das hier ist das Königreich unserer Tage

Das hier ist das Königreich unserer Tage

Das hier ist das Königreich unserer Tage

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s