Setlist:20. September 2009 / United Center / Chicago was Born to Run

 

Chicago wurde etwas ganz besonderes.  In den Zugaben gab es die Covers „Da Doo Ron Ron“ und „Rockin‘ Robin“. Nach „Working on a dream“ wurde die Born to Run LP ,in der gleichen Reihenfolge wie sie auf dem Album vorhanden ist, gespielt.

 

 

Setlist:
Seeds
No Surrender
Johnny 99
Cover Me
Outlaw Pete
Hungry Heart
Working on a Dream

Thunder Road
Tenth Avenue Freeze-out
Night
Backstreets
Born to Run
She’s the One
Meeting Across the River
Jungleland
Waitin‘ on a Sunny Day
The Promised Land
Radio Nowhere
Lonesome Day
The Rising
Badlands
* * *
Hard Times
Da Doo Ron Ron
Rockin‘ Robin
I’m Goin‘ Down
American Land
Dancing in the Dark
Rosalita

2 Kommentare

  1. Ist das Zufall oder steckt mehr dahinter?
    Das ganze Album Trackliste haargenau der Reihe nach zu spielen,oder wird da was veröffentlich werden?,-)

    WG

    • ein trend: das neue „astral weeks live“ von van morrison ist ja auch der hit. oh wär ich doch dabei gewesen …


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s