Working on a dream Tour: Die kleine Analyse

Die Tour des Working on a dream (WOAD) Albums ist zu Ende. Auch wenn sehr wenig Titel des Albums gespielt wurden. Es war eine Tour voller Highlights, schade dass die Alben erst am Ende komplett gespielt wurden.

85 Shows… 184 verschiedene Songs…jede Show zwischen 2-3 Stunden lang … komplette Alben wurden gespielt von Greetings bis Born in the USA…  2 Deutschland Konzerte…

Nur zwei Songs wurden an jedem der 85 Abende gespielt: Born to Run und American Land. Gefolgt von „Working on a dream“, dass an einem Abend ausgelassen wurde. Badlands, The Rising und Watin‘ on a Sunny Day wurden an 81 Abenden gespielt. 67 Songs wurden nur einmal gespielt, meistens Cover.  25 Songs nur zweimal (z.B. Blinded, Back in your arms,…). Hard Times  (54x) und Twist and Shout (23x) zählten zu den meistgespielten Covern. (vgl.  Song Count vom SPL)

Von allen Alben, wurden Songs von Born in the USA (12,20%) am meisten gespielt. Gefolgt von Born to Run (10,91%), Working on a Dream (10,61%), The Rising (10,44%) und Darkness on the Edge of Town (9,87%). Diese 5 Alben machten die Hälfte der jeweiligen Setlisten aus.  Die Alben zwischen 1988-1995 (Tunnel of Love-Greatest Hits ohne Ghost of Tom Joad) kamen auf nochnichtmal 1%.  Vom Devils and dust Album wurden leider keine Songs gespielt. (vgl. Album Count vom SPL).

Eine der besten Tourneen ist nun zu Ende. Jetzt heißt es warten auf Details zur „Tour DVD“ !

Vielen Dank Bruce und E Street Band

Tramps like us…

Steven-Elvis

ps. Das Video war eines meiner Tourhighlights an diesem Abend, nicht nur weil ich umgeben von Freunden war 😀

Bis Morgen….

Advertisements

22. November 2009 / HSBC Arena / Buffalo, NY oder Little Stevens Birthday Show oder die letzte Show der WOAD Tour

Was für eine Setlist ! Was für eine letzte Show ! Das Greetings Album inkl. den Tourpremieren „Mary Queen of Arkansas“ und „The Angel“ wurde Mike Appel gewitmet: „to the man who got me in the door. Mike Appel is here tonight — Mike, this is for you.“ Hinzu ein unglaublich Version  von „Lost in the flood“ Solo.

„Restless Nights.“ , „Merry Christmas Baby“ und Chuck Willis’s „(I Don’t Want to) Hang Up My Rock and Roll Shoes,“ als Tourpremieren. 

Sie feierten auch den Geburtstag von Little Steven auf der Bühne (22.11.1950). Kevin Buell brachte die Geburtstagstorte (mit einer Gitarre drauf) auf die Bühne. Mit Max Hilfe sangen das Publikum Happy Birthday.  „For Steve!“ sagte Bruce und Suprise Suprise startete, „Well today is your birthday, we traveled so far we two
So let’s blow out the candles on your cake and we’ll raise a glass or two“,
danach probierte Stevie die Torte „“Not bad!“ und Bruce fügte den Lyrich hinzu: And when the sun comes out tomorrow, it’ll be the start of a brand new day…“.

Es war nicht die letzte Tour mit der E Street Band: „We appreciate you coming out to see the E Street Band. So we’re gonna say goodbye, but just for a little while… a very little while… because… because…“ before singing again, „I like it, I like it, I like it!“
Setlist:

Wrecking Ball (mit Curt Ramm)
The Ties That Bind
Hungry Heart
Working on a Dream
Blinded By the Light
Growin‘ Up
Mary Queen of Arkansas
Doe This Bus Stop at 8nd Street?
Lost in the Flood
The Angel
For You
Spirit in the Night
It’s Hard to Be a Saint in the City
Waitin‘ on a Sunny Day
The Promised Land
Restless Nights
Surprise, Surprise
Green Onions (instrumental)
Merry Christmas Baby (mit Curt Ramm)
Santa Claus is Comin‘ to Town (mit Curt Ramm)
(I Don’t Want to) Hang Up My Rock and Roll Shoes
Boom Boom
My Love Will Not Let You Down
Long Walk Home
The Rising
Born to Run
Tenth Avenue Freeze-out (mit Curt Ramm)
* * *
I’ll Work For Your Love
Thunder Road
American Land (mit Curt Ramm)
Dancing in the Dark
Rosalita (mit Curt Ramm)
Higher and Higher (mit Curt Ramm)
Rockin‘ All Over the World

Ein Großes Dankeschön an Euch da draußen !!!

Hallo Tramps 😉

Mittlerweile sind wir mit German Tramps seit 1 Jahr und 4 Monate online. Wir möchten uns bei Euch für über 1 Jahr „Friendship“ bedanken, denn ohne Eure Unterstützung würde es diese Seite nicht geben.

Vielen, vielen Dank für all die lieben Worte in der Zeit. Vor allem aber vielen Dank für den privaten Kontakt der daraus entstanden ist. Ich denke da an das Treffen vor dem Konzert in der Commerzbank Arena am 03. Juli2009.

Tausend Dank an EUCH da draußen. Vielen Dank an Sony/BMG für Eure Unterstützung der Seite, Thank´s a lot to our Bloodbrothers and Sisters from Backstreets, Lost in the flood, StonePony London, Greasylake, Loose Ends.

All our love goes to the hard working, hard rocking, pants dropping, viagra taking, love making, history making, earthquaking, legendary E Street Band 🙂

Special love greets goes to Dan „The Phantom“ Federici, see ya in the land of hope and dreams.

Euer German Tramps Team…We love to entertain you !!!

Tribute zu Brian Williams

Brian Williams hat den 2009 Walter Cronkite Award gewonnen für seine Leistungen als Jornalist. In einem Video ehrt Bruce und Patti ihn: online video tribute

„Congratulations, Brian! We are glad that the nation’s news and infomation needs are firmly in the hands of a Jersey boy. We’re also glad they don’t know the Brain Williams we know… or let’s face it, the lid’ll come off the whole thing.“

Quelle: Backstreets.com

20. November 2009, 1st Mariner Arena, Baltimore, Maryland

Wrecking Ball
Prove It All Night
Hungry Heart
Working On A Dream

Born To Run
Thunder Road
Tenth Avenue Freeze-Out
Night
Backstreets
Born To Run
She’s The One
Meeting Across The River
Jungleland

Waiting On A Sunny Day
Spirit In The Night
Santa Claus Is Coming To Town
E Street Shuffle
For You
Radio Nowhere
My Love Will Not Let You Down
Long Walk Home
The Rising
Badlands
Ramrod

Hard Times
Land of Hope and Dreams
American Land
Dancing In The Dark
Rosalita
(Your Love Keeps Lifting Me) Higher and Higher
Glory Days

HBO’s The 25th Anniversary Rock and Roll Hall of Fame Concert

Zum vergangenen Hall of Fame Event wurde jetzt bekannt, welche Titel mit Bruce gespielt werden. Am 29. November wird dies in zwei Teilen ausgestrahlt:

  • „Because the Night“ mit U2 and Patti Smith
  • „I Still Haven’t Found What I’m Looking For“ mit U2
  • „Hold On I’m Coming“/“Soul Man“ mit Sam Moore
  • „The Ghost of Tom Joad“ mit Tom Morello
  • „Fortunate Son“ mit  John Fogerty
  • „Pretty Woman“ mit John Fogerty
  • „Jungleland“
  • „A Fine, Fine Boy“ mit Darlene Love
  • „New York State of Mind“ mit Billy Joel
  • „Born to Run“ mit Joel
  • „Higher and Higher“ mit Fogerty, Joel, Love, Moore, Morello

Tour DVD bereits vor Weihnachten ? Und Darkness Box 2010 !

Jon Landau gab gegenüber dem Rolling Stone die Veröffentlichung einer Tour DVD bekannt, von der aktuellen natürlich. Des Weiteren soll 2010 endlich die Jübiläumsausgabe des Darkness Albums erscheinen. Die Darkness Box soll eine remasterte CD enthalte, sowie eine Dokumentation und ein Konzert auf DVD. Die Darkness Box ist schon zu 93% fertig und die Tour DVD könnte nach Weihnachten (Danke Telecaster 🙂 ) erscheinen.

Leider wird in dem Interview bestätigt, dass Bruce 2010 keine neue Platte mit der E Street Band veröffentlicht und auch keine Solo Pläne vorhanden sind.

“The Darkness box set is 93 percent done,”  “It’s absolutely fantastic and there are just some finishing touches that we need to turn our attention to and finalize and we’ll get it out there.” 

zur WOAD DVD:  “We’re working on some different approaches to a DVD for this tour. We’ll release it sometime fairly soon, post-Christmas.”

Quelle: What’s Next for Springsteen: “Darkness on the Edge of Town” Box Set, “Dream” Tour DVD