Darkness on the Edge: Tales Inspired by the Songs of Bruce Springsteen (Englisch)

Es erschien im April ein interessantes Buch.. Diese ist leider „nur“ in Englisch.
„Darkness on the Edge: Tales Inspired by the Songs of Bruce Springsteen“ enthält Geschichten, die von Songs von Bruce Springsteen insperiert wurden. Dieses Buch erschien in einer Standard Hardcover Edition. (35 $) und in einer   „Limited Traycased Deluxe Edition. (75 $)  (beide Links führen zu Backstreets.com) .  Diese Bücher werden auch über den normalen Buchhandel verkauft.

Preise in Deutschland:
Darkness on the Edge: Tales Inspired by the Songs of Bruce Springsteen (Standard) 24,99 €
Darkness on the Edge: Tales Inspired by the Songs of Bruce Springsteen (Deluxe Edition)  61,99 €

Geschichten in dieser Anthology:
„Nothing Forgiven“ von Lee Thomas (inspired by „Something in the Night“)
„Fire“ von Elizabeth Massie (inspired by „I’m on Fire“)
„Atonement“ von Gary A. Braunbeck (inspired by „My Father’s House“)
„Kneeling in the Darkness“ von Lorne Dixon (inspired by „Point Blank“)
„The Hungry Heart“ von Michael A. Arnzen (inspired by „Hungry Heart“)
„Die Angle“ von Lawrence C. Connolly (inspired by „Murder, Inc.“)
„From the Dark Heart of a Dream“ von Tom Piccirilli (inspired by „Adam Raised a Cain“)
„Independence Day“ von Sarah Langan (inspired by „The Rising“ and „Independence Day“)
„Ain’t No Angel Gonna Greet Me“ von Guy Adams (inspired by „Maria’s Bed“)
„With These Hands“ von Kurt Dinan (inspired by „Factory“ and „Two Faces“)
„Wings for Wheels“ von John Palisano (inspired by „Thunder Road“)
„Across the Border“ von Peter Abrahams (inspired by „Across the Border“)
„The Room“ von Jeffrey Thomas (inspired by „Candy’s Room“)
„Fog Boy“ von T.M. Wright (inspired by „My Father’s House“)
„Darkness on the Edge of Town“ von James A. Moore (inspired by „Darkness on the Edge of Town“)
„Lightning Can’t Catch Me“ von Gerard Houarner (inspired by „State Trooper“)
„In Winter“ von Nancy Kilpatrick (inspired by „Streets of Philadelphia“)
„Armageddon, Now Available in High Definition“ von Nate Southard (inspired by „57 Channels (And Nothin‘ On)“)
„Devil’s Arcade“ von Mark Newton (inspired by „Devil’s Arcade“)

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s