„Matamoros Banks“ der Song mit dierktem Bezug zu immer noch alltäglichen Ereigissen dort unten, an der Grenze zwischen den USA und Mexiko

Matamoros Banks

Das mit den Songübersetzungen folgt bei mir ja irgendeinem merkwürdigen Weg:

Ich lese wahnsinnig viel, eigentlich in jeder freien Minute, am Klo, beim Warten auf
Termine, beim Essen, irgendwas zum Lesen liegt immer in meiner Nähe!

Vor einiger Zeit habe ich in einem Reisemagazin über die USA einen Bericht über die Human Borders, die im Süden Arizonas, am Grenzgebiet zu Mexiko, Wasserstellen für die aus Mittelamerika und Südamerika in die USA Flüchtenden errichten, damit die illegalen Einwanderer auf ihren Wegen durch die Wüstengegend nicht verdursten was entzsetzlicherweise sehr häufig auch heute immer noch vorkommt.

Und da hatte ich einen Song im Kopf:“Matamoros Banks“ ,
Matamoros ist Grenzstadt in Mexiko, von der aus sich die, die ein besseres Leben suchen, in die USA aufmachen.

Hier die Übersetzung (Springsteen bezieht sich in dem Booklet, das der CD „Devils and Dust „beiliegt selber auf diese Verhältnisse)

Man, Bruce ist der Songwriter schlechthin, woher nimmt der seine Worte!!!!!!

Für zwei Tage hielt dich der Fluss unter seiner Oberfläche,
dann kamst du nach oben ohne ein Geräusch
passierst die Spielplätze und die leeren Verschiebebahnhöfe
die Schildkröten nagen die Haut von deinen Augen ab, so dass sie mit leerem offenem Blick in die Sterne starren

Deine Kleider bleiben hängen an den vorbeilaufenden Steinen im Fluss
Bis jede Spur, die zeigt von wo du kamst, unsichtbar geworden ist
Und die Dinge auf Erden haben ihren Anspruch auf etwas
Lass die Dinge im Himmel das Selbe tun

Auf Wiedersehen mein Herz, ich danke Gott für deine Liebe
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Ufern von Matamoros

Über Flüsse aus Stein und ehemaligen Betten des Ozeans
Wandere ich in Sandalen aus Reifen und Zwirn
Meine Taschen sind voller Staub, mein Mund voll von dem Geschmack der Steine
Der bleiche Mond zeigt die Erde entblößt bis auf ihre Knochen
Ich sehne mich, mein Herz, nach deinen Küssen, für deine süße Liebe danke ich Gott
Der Berührung deiner liebenden Finger
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Ufern von Matamoros

Deine süßeste Erinnerung kommt mit dem Abendwind
Ich schlafe und träume, dich wieder in meinen Armen zu halten
Die Lichter von Brownsville scheinen über den Fluß
Ich schreie heraus in die Nacht und ich tauche in den schlammigen Fluss.

Ich sehne mich, mein Herz, nach deinen Küssen, für deine süße Liebe danke ich Gott
Der Berührung deiner liebenden Finger
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Ufern von Matamoros

Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Matamoros
Treffe mich an den Ufern von Matamoros

1 Kommentar

  1. kann mir mal bitte jemand sagen, woher dieser mann die ganze genialität hernimmt??? bis auf woad war das vergangene jahrzehnt von den studio alben gesehen her meiner meinung nach das beste in bruce’s karriere. dass er und die band live in den 70ern, speziell um ’78 besser waren als heute kann man dekne ich schon sagen….aber ganz ehrlich…die alben die er rausbebracht hat…angefangen mit the rising…eine reihe großartiger songs, großteils in verbindung mit 9/11. jedes mal wenn ich mich durch das album höre, macht es mich nachdenklicher und nachdenklicher…danach kam dann schon devils & dust…was soll ich sagen? das beste seienr soloalben…sowohl musikalisch als auch von den texten her ein meisterwerk…so gut wie kein schwacher song zu finden…danach die seeger sessions..darüber kann man streiten…aber man muss zugeben, dass bruce aus einem für ihn einigermaßen neuen terrain verdammt viel rausgeholt hat…die live cd dazu sprüht nur vor freude….und dann magic…teilweise back to the roots aber auch eine fortführung von the rising…die texte knüpfen doch ein wenig an d&d an..herauskommt ein hammer-rockalbum…und dann woad…na ja..ausnahmen bestätigen die regel…abgesehen von outlaw pete und the wrestler hat mich das album nicht überzeugt..aber aufgrund der großartigen arbeit in den jahren davor sollten wir ihm verzeihen…


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s