Living Proof, aus aktuellem Anlass heute die Übersetzung dieses, nicht so bekannten, Songs!

Und in der Nacht, in der mir meine Tochter mitteilte, das sie auszieht und den Mietvertrag schon unterschrieben hat, fiel mir der Song dann wieder ein: So fängst es an, und es endet natürlich auch, damit wieder etwas Neues anfangen kann:

In all‘ den langen Nächten, in denen ich nicht schlafen kann, weil ich immerzu nachdenken muss, habe ich in einem Buch über Bruce die Entstehungsgeschichte zu seinem Song „Living Proof“ gefunden.

Er wurde wohl nach der Geburt seines ersten Kindes geschrieben, und so wie ich gelesen habe, war er wohl bei dieser Geburt dabei.

Da ich auch zwei Kinder auf die Welt gebracht habe, und darum weiss, welch unbeschreibliches Gefühl es ist, wenn „a little piece of life“ in unserer Welt auftaucht,kann ich jede Zeile eins zu eins nachempfinden und möchte euch die Übersetzung nun nicht vorenthalten.

Gut, in einer Sommernacht in einem dämmrigen Raum
kam eine kleines Stück in Gottes unsterbliches Licht,
schreiend, als wollte es den feurigen Mond verschlucken,
in den Armen seiner mutter war alle Schönheit, die ich mir vorstellen konnte,
wie die Worte einees Predigers, die ich nie finden konnte
in einer Welt, so hart und schmutzig, so verrückt und konfus
während ich ein bischen von Gottes Barmherzigkeit suchte
fand ich den lebenden Beweis

ich legte mein Herz und meine Seele hoch auf ein Regal
genau neben den Glauben und den Glauben, den ich verloren hatte.
Ich ging runter in eine einsame Stadt
versuchte ganz fest, meine Haut abzuwerfen
ich kroch tief in eine Art von Dunkelheit
versuchte, loszuwerden, was ich immer gewesen bin.

Du hast einige traurige Dinge getan, Baby

Wenn es an dir ist musst du versuchen, es zu vergessen
du hast einige traurige Dinge getan
du hast einige traurige und verletzende Dinge getan
Ich habe den lebenden beweis gesehen

Du hast mich getroffen durch meinen Ärger und meine Wut
um mir zu zeigen, dass mein Gefängniss ein offener Käfig war.
Es gibt keine Schlüssel, keine Wärter
nur einen furchtsamen Mann und einige Schatten von Gittern

Gut, alles was auf dieser Welt sicher ist,
ist die Tatsache, dass das leben nur ein kartenhaus ist,
so zerbrechlich wie jeder und jedermanns Atem,
wie von diesem Jungen, der das in unserem Bett schläft.

lass die lügen draußen
lass sie darußen wie einen Verbund von glücklichen Dieben.

Und wenn der Zug kommt gehen wir an Bord
und stehlen, was wir können aus Gottes Schatz.
Draußen war eine lange Dürre,
aber heute fällt wieder Regen auf unser Dach
wir schauen auf ein bischen von Gottes
Barmherzigkeit
Ich habe einen lebenden Beweis gefunden

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s