Die Preview: Bruce Springsteen – High Hopes von Steven-Elvis

hh

Die PREVIEW

[Im Vorfeld dieser Preview habe ich keinen der Songs gehört, ich kenne von einer Handvoll Songs nur die früheren Live Aufnahmen und aus dem Radio die neue Version von “High Hopes”. Dies ist keine Review, sondern  soll jedem da draußen einen kurzen Überblick liefen, was uns im Januar erwartet. Nach dem hören des Albums werde ich diese Infos nutzten und eine Review dazu schreiben. Ich hab in der vorliegenden Version keinen der Songs bewertet, d.h. auch keinen Vergleich der beiden „High Hopes“ Versionen gemacht. Falls jemand keine infos zu den Songs haben möchte liest er nur bis die „Track by Track Preview“ anfängt ]

Springsteen-High-Hopes18. Studioalbum. Kann man dies überhaupt neues Studioalbum nennen, da es nur aus „Outtakes“ und Covern besteht? Die Antwort ist ja und dies hat einige gute Gründe. Erstens….. Bruce ging mit Tom Morello ins Studio und nahm mit ihm 8 Songs auf ! Jetzt stellt man sich die Frage was ist mit den anderen 4 Songs? Auch hier hätte Bruce diese neu eingespielt. Nur wie kommt Clarence  Clemons und Danny Federici, die beide verstorben sind, auf die Platte? Also nutzte man doch „Outtakes“ und keine neuen Studioaufnahmen? Wurden nur die Instrumente eingespielt? Nahm Bruce die Song Neu aus? Diese Fragen werden erst im Januar beantwortet. Ich erwarte aber ein besseres Album als den Schnellschuss Working on a dream, vielleicht bringt man deshalb jetzt dieses Album raus und Ende 2014/Anfang 2015 kommt ein „Richtiges“? Aber ist es wirklich ein falsches Album ?

Bruce nimmt nicht zum ersten Mal Outtakes aufs Album. Während den „Darkness on the edge of town“ Sessions entstanden die Songs  INDEPENDENCE DAY,  SHERRY DARLING, DRIVE ALL NIGHT und RAMROD.  INDEPENDENCE DAY, Ramrod ,POINT BLANK und SHERRY DARLING wurden breits 1978 live gespielt, POINT BLANK entstand on the Road, währen den Proben und auf der Fahrt mit dem Tourbus.  Alle Songs wurden später auf „The River“ genutzt. Auch auf dem „Born in the USA“ Album sind einige Outtakes aus der „Nebraska“ Session, genutzt worden. Eigendlich handelte es sich bei „Nebraska“ nur  um „Demos“. Beispielsweise entstanden während der „Nebraska“ Session u.a. BORN IN THE USA und DOWNBOUND TRAIN.  Auch 6 von 15 Songss vom „The Rising“ Album  stellen Outtakes dar:

  • Waitin’ on a Sunny Day , wurde 1998 geschrieben und das erste Mal aufgenommen, war in einem Soundcheck am 17. Juni 1999 in Deutschland, wurde aber nie gespielt.Rising
  • Nothing Man  Outtake entstand 1994, wurde 2002 neu aufgenommen.
  • Countin’ on a Miracle , wurde 2000 geschrieben, aber nie aufgenommen.
  • Let’s Be Friends (Skin to Skin) Outtake aus den Jahren 1999-2001.
  • Further On (Up the Road) , wurde 1999/2000 geschrieben und am 4 Juni 2000 Live gespielt
  • My City of Ruins wurde im November 2000 geschrieben und bei einer Benefitveranstaltung am 17 Dezember 2000 im Asbury Park gespielt.

devils_dustJetzt schauen wir uns mal „Devils and Dust“ an, hier handelt es sich bei folgenden Songs um Outtakes:

  • Devils & Dust – geschrieben 2003.
  • All the Way Home geschrieben 1990, veröffentlicht 1991 von Southside Johnny, teilweise schon von Beuce 1997/1998 aufgenommen.
  • Reno – Outtake von 1997-98 wurde genutz
  • Long Time Comin‘ Ghost of Tom Joad Outtake, wurde auch Live während dieser Tour gespielt
  • Maria’s Bed – nicht ganz sicher ob der Song bereits in den 90erm oder 2003 entstanden ist.
  • The Hitter – wurde 1996 geschrieben und von Bruce live gesungen
  • All I’m Thinkin‘ About – 1997 geschrieben und 97/98 aufgenommen.

Also waren 7 von 12 Songs Outtakes beim „Devils and Dust“ Album.

Zu den Sessions zu Magic (insgesamt wurden 17 Songs eingespielt) und Working on a dream ist sehr wenig bekannt. Von Working on a dream weiß man nur dass er  „What workingLove Can Do“ nicht als irgendein Track auf Magic wollte und  5 Demos (MY LUCKY DAY, THIS LIFE,  LIFE ITSELF, TOMORROW NEVER KNOWS  und GOOD EYE)  während der Magic Tour aufnahm und es entstand die Idee zu “Working on a dream”. Bemerkenswert ist das auf der folgenden Tour kaum einer dieser Songs gespielt wurde. Auch wirkt der Rest des Albums wie Outtakes. OUTLAW PETE passt irgendwie nicht zu QUEEN OF THE SUPERMARKET oder den anderen Songs.

“WRECKING BALL”(Live auf einer 10“)  und “LAND OF HOPE AND DREAMS” (Live New York City) wiederum waren berteits bekannte Songs, wie auch der Bonus Track “AMERICAN LAND” (Seeger sessions: American Land Edition) die bereits vor erscheinen der Platte bekannt waren. Ich bin immer noch überzeugt, dass es sich bei YOU’VE GOT IT ein Outtake ist.

Ich denke die Beispiele zeigen, dass Bruce bei einigen seiner Werke auf Songs zurückgreift, die irgendwo in der Schublade schlummern und auf die Veröffentlichung warten. Diese Vorgehensweise machen viele andere Künstler auch, vielleicht sogar noch mehr. Warum man jetzt beim neuen Studioalbum  „High Hopes“ direkt in den Pressemitteilung schreibt, dass dieses Album aus Tracks der letzten 10 Jahren entstanden ist, ist mir ein Rätsel (some of our best unreleased material from the past decade.”). Aber freuen wir uns erstmals auf (fast nur) neue Songs. Ich hab mittlerweile „große Hoffnungen“, dass wir ein gutes Album bekommen. 

Hig Hopes123

Nun folgt eine Track by Track Preview der einzelnen Songs:

1. High Hopes (Tim Scott McConnell) – mit Tom Morello (4:57)

Hig HopesTiteltrack des Albums entstand nach einer Idee von Tom Morello. Dieser überzeugte Bruce den Song in Australien in die Setlisten aufzunehmen und den Song neu aufzunehmen, was sehr wahrscheinlich den Stein ins Rollen brachte, auch andere „Alte“ Songs zu nutzen.  Geschrieben von Tim Scott McConnell. Erstmals von Springsteen im Januar 1995 während der Sessions für 1995er Greatest Hits aufgenommen und veröffentlicht auf der EP „Blood Brothers“. Neu aufgenommen in Sydneys Studios 301 im März 2013 in Australien mit der erweiterten E Street Band während der Wrecking Ball-Tour in Australien.

2. Harry’s Place – mit Tom Morello (4:04)

In dem Song geht es um Verbrecher und er hat nichts mit „Marry’s Place“ zu tun. Geschrieben von Springsteen in Jahr 2001. Anfang 2002 aufgenommene für das The Rising Alum. Dies bestätigt Springsteen am  31. Juli 2002 im TV-Interview mit dem Journalisten Ted Koppel. Es wurden 17 Songs in Atlanta aufgenommen  und Harry’s Place war eines der beiden Songs, die nicht genutzt wurden. Springsteen meinte dass dieser Rocker über eine fiktive lokalen Kingpin nicht auf das Album passen würde. Während das TV-Interviews zitiert Bruce auf Anfrage von Koppel die gesamte erste Strophe :

Downtown hipsters drinkin‘ up the drug line

Down in the kitchen workin‘ in the coal mine

Got a special sin, mister, you can’t quite confessbs

Messy little problem

Maybe baby needs a new dress

Razor-back diamond shines a little too hard

Need a hammer help you handle

A little trouble in your backyard

Bring it on down to Harry’s Place

Es ist sehr wahrscheinlich, dass einige Elemente der 2002 Version vorhanden sind. Möglicherweise einer Takes von Clarence Clemons und Danny Federici. Der Song wurde von Brendan O’Brien produziert.

american skin3. American Skin (41 Shots) – mit Tom Morello (7:23)

Im Jahr 2000 als Reaktion auf einen Vorfall in New York. Die New Yorker Polizei erschoss (mit 41 Schüsse) den unbewaffneten Afroamerikaner Amadou Diallo im Februar 1999. Ursprünglich im März 2001 im Studio aufgenommen und als Radio Promotion CD-R veröffentlicht. Da die Variation der Laufzeit (die 2001 Version läuft ca. 05:14 min) scheint es wahrscheinlich, dass der Song neu aufgenommen wurde, obwohl es möglich ist, dass einige ursprüngliche Elemente verbleiben können. Produziert von Ron Aniello und Springsteen.

4. Just Like Fire Would (Chris J. Bailey) – mit Tom Morello (3:56)

Just Like Fire Would von der Australischen Punk Band “The Saints” ist einer ihrer kommerziellsten Songs. Er entstand bei den Sessions mit Tom Morello in Australien im März 2013. Bruce selbst bezeichnete diese Arbeit als große Inspiration. Produziert von Ron Aniello und Springsteen.

5. Down In The Hole  (4:59)

Der Song wurde nur von Brendan O’Brien produziert. Er ist möglicherweise zwischen 2002-2008 entstanden. Hier ist ein Take mit Clarence Clemons und Danny Federici möglich.

6. Heaven’s Wall -mit Tom Morello (3:50)

Heaven’s Wall wurde zusammen von  Ron Aniello, Springsteen und Brendan O’Brien produziert. Er ist möglicherweise zwischen 2002-2008 entstanden und mit der Gitarre von Tom Morello versehen worden.

7. Frankie Fell In Love (2:48)

Produziert von Ron Aniello und Springsteen. Es soll um schlecht vorbereitetet Mitbewohner zugehen, wie damals bei Springsteen und Little Steven (Zitat aus den liner Notes „Shades of Steve and I bumming together in our Asbury Park Apartment“). Es ist nichts Weiteres bekannt.magic

8. This Is Your Sword (2:52)

Produziert von Ron Aniello und Springsteen. Es ist nichts Weiteres bekannt.

9. Hunter Of Invisible Game  -mit Tom Morello ( 4:42)

Er wurde zusammen von  Ron Aniello, Springsteen und Brendan O’Brien produziert. Der Song handelt von Reisende in der Einöde. Er ist möglicherweise zwischen 2002-2008 entstanden. Enthält möglicherweise ein Take mit Clarence Clemons und Danny Federici und einne Einspielung von Tom Morello an der Gitarre.

10. The Ghost of Tom Joad – Duett mit Tom Morello (7:33)

Die Solo-akustische-Version erschien ursprünglich 1995“ auf dem gleichnamigen Alum. Die Full-Band Version wurde live am 7. April 2008 in Anaheim, CA, mit Tom Morello uraufgeführt. Die neue Studioversion (immerhin die vierte Studioversion) wurde vielleicht im Jahr 2013 in Australien mit der erweiterten E Street Band während der Wrecking Ball-Tour aufgenommen. Bei dieser Version spielt Tom Morello Gitarre und singt im Duett mit Bruce. Produziert von Ron Aniello und Springsteen.

11. The Wall (4:20)

Geschrieben im Dezember 1997 /Januar 1998. Der Titel und die Idee kam von Joe Grushecky und wurde von Springsteen geschrieben, nachdem er und Patti Scialfa das Vietnam Veterans Memorial in Washington besuchten. Premiere war live Somerville Theatre in Somerville (DoubleTake Magazine Benefit ) , MA am 19. Februar 2003. Hier erwähnte, dass er im Dezember 1997 das Vietnam Memorial besucht hatte und einige Tage später Grushecky (im Vorfeld ihre Songwriting-Sessions) Bruce einen Zeitungsausschnitt über das Denkmal gab. In den Liner Notes zu High Hopes schrieb Bruce (gekürzt):

Es waren meine Erinnerungen an Walter Cichon die ihn inspiriert haben. Walter war einer der großen frühen Jersey Shore Rocker, der zusammen mit seinem Bruder Ray (einer meiner frühen Gitarre-Mentoren) die “ Motifs “ geführt hat. Die Motifs waren eine lokale Band die immer über alle anderen ragte. Roh, sexy und rebellisch, sie waren die Helden, die Sie angestrebt hatten. [….] Obwohl mein Charakter in „The Wall“ ein Marine ist, war Walter eigentlich in der Armee, A Company, 3. Bataillon, 8. Infanterie. […..]Walter wurde vermist gemeldet nach einem Kampfeinsatz (Missing in Action) in Vietnam im März 1968. Er taucht  regelmäßig in meinem Kopf auf, die Art, wie, die er gekleidet Stand, hielt das Tamburin, die lässig Cooleart, [……]. Ich vermisse ihn immer noch.2

Der Song wurde zweimal während 2005 die Devils & Dust Tour gespielt. Produziert von Ron Aniello und Springsteen.

Live 19. Februar 2003 Version:

[Spoken intro:] I was uh, [clears throat] I was down in Washington and I was at an event at the White House that was honoring Bob Dylan. And uh… and uh, I had an unusual experience; It was uh… I took my wife to the Vietnam War Memorial and uh — well she’d never seen it — we went there and… and I had a few friends when I was a kid, the drummer of my first band and another close friend in town… and we’re looking for their names and we found their names and… And uh, that night we had this event, we end up at this dinner and, and there was Robert McNamara, you know. And uh, Joe Grushecky send me for some reason a few, a week or so later send me an article out of a newspaper. And uh… so we kinda wrote this song together in some, in some fashion. This is called the… this is called „The Wall“.

Cigarettes and a bottle of beer, this poem that I wrote for you This black stone and these hard tears are all I’ve got left now of you I remember you in your Marine uniform laughing, laughing at your shipping out party I read Robert McNamara says he’s sorry You and your boots and black t-shirt, ah, Billy you looked so bad Yeah you and your rock and roll band was the best thing this shit town ever had Now the men that put you here eat with their families in rich dining halls And apology and forgiveness got no place here at all at the wall I’m sorry I missed you last year, I couldn’t find no one to drive me If your eyes could cut through that black stone, tell me would they recognize me For the living time must be served, life goes on Cigarettes and a bottle of beer, skin on a black stone High school pictures, paper flowers, ribbon red as the blood Yeah as the blood you spilled in the Central Highlands mud Now the limousines rush down Pennsylvania Boulevard as the rain falls Apology and forgiveness got no place here at all

 12. Dream Baby Dream (geschrieben von Martin Rev und Alan Vega) – mit Tom Morello (5:00)

Komponiert von Alan Vega und Martin Rev „Suicide“. Springsteen spielte den Song regelmäßig während der Devils & Dust Tour 2005, immer als der letzte Song der Show. Er veröffentlichte eine Live Version auf einer 10“ Single. Am 10. Oktober 2013 veröffentlicht er ein Videotribute zur Wrecking Ball Tour. Produziert von Ron Aniello und Springsteen mit Tom Morello.

  

Quellen:

Linear Notes zu High Hopes,

Brucebase

springsteenlyrics.com

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s