Kurzmeldung: Just Like Fire Would (Video)

Einfach hier klicken: Just Like Fire Would (Video) und das offizielle Video genießen.

Video entstand bei den Tour Proben in New York City mit Tom Morello und Patti, spielen den The Saints’ Song “Just Like Fire Would,” vom neuen Album High Hopes.

Bruce Springsteen: Downloads jetzt auch ohne Wristband.

wristband

Armbänder sind nicht notwendig

Backstreets gegenüber wurde nun bestätigt, dass in Ergänzung zum USB wristband,  Springsteen direkt Audio Downloads der kommenden Shows über den offiziellen Live Nation Online Store anbietet, ohne das eines der Armbänder gekauft werden muss.

Dazu gibt es zwei Optionen:

  • MP3 (320 kbps) für $9.99 (ca. 7,40 Euro) oder
  • FLAC (Free Lossless Audio Codec)  $14.99 for FLAC (ca. 11,06 Euro) .

Sobald die Shows angeboten werden, werden wir euch informieren (inkl. Links zur entsprechenden Webseite).

 

Danke Jan für den Hinweis.

News : High Hopes rockt sich auf Platz 1 in den U.S.A. !

 

Hallo Tramps !

Diese News erhielten wir grad eben.

High Hopes hat sich auch in den U.S.A. auf Platz 1 gerockt.

Zudem belegt das Album derzeit den Spitzenplatz in Finnland, Holland, Schweden, Deutschland, England, Irland, Belgien und der Tschechischen Republik.

Auch in der Schweiz stürmte der Boss auf den begehrten Platz 1.

In Frankreich und Kroatien stieg das neue Werk auf Platz 2 ein.

(Vielen Dank für die Info an Michael Kühn)

http://www.hitsdailydouble.com/sales/salescht.cgi

God bless you all…Your´s Thorsten 🙂

 

You Can´t Start The Fire – Der Tour Countdown läuft !

Hallo Tramps !

You Cant´t Start The Fire Without A Spark„, mit dieser Interpretation des Bruce Springsteen Klassikers Dancing In The Dark, wird in 5 Tagen der Startschuss in Cape Town fallen.

Hoffen wir mal das der benannte „Spark“ mit einer fulminanten Show am 26. Januar 2014 im Belville Velodrome gezündet wird.

Wegweisend für die Tour 2014, werden wohl die ersten drei bis vier Setlisten sein.

Der Boss selbst versprach in seinen jüngsten Interviews, das bei dieser Tour auch sehr alte Songs gespielt werden.

Zudem soll die Tournee diesmal durch Orte geführt werden, in denen die E Street Band bisher noch nie aufgetreten ist.

Derzeit wird heiß spekuliert, das die E Street Band bei dem „Le Festival“ in Quebec (Kanada) als Headliner ein Gastspiel haben wird.

Das Jahr 2014 wird nach Aussage des Boss für uns Fans, ein Jahr der Überraschungen werden. Ob man sich letztendlich das ein oder andere Konzert auf ein Wristband herunterladen wird, bleibt jedem Fan selbst überlassen. Wobei ich diese Idee garnicht mal so schlecht finde.

Und vielleicht werden wir ja schon bei den ersten drei Shows am 26., 28. und 29. Januar mit Überraschungen überhäuft werden.

Allein bei dem Meisterwerk The Wall, ist Gänsehautstimmung bei einem Hallenkonzert vorprogrammiert.

Eine Chance auf Traumtickets zum letzten der Konzerte der Südafrika Tour findet ihr bei Radio21 / Rockland Radio. Einfach Radio einschalten und mit etwas Glück:

Tramps like us and Greetings to our Bloodbrothers in South Africa !!!

Your´s Thorsten 🙂

News Flash: Bruce Springsteen High Hope’s auch Nr. 1 in Deutschland !

Springsteen-High-HopesWir berichtetem bereits über drei Nr. 1 Platzierungen des neuen Albums im News Flash : Der Boss rockt die Album – Charts ! .

Gerade eben wurden die deutschen Album Charts veröffentlicht.

Bruce Springsteen verdrängt mit „High Hopes“ die Schlagersängerin Helene Fischer von Platz eins der Album-Charts. 

Vor allem die  High Hopes [CD+DVD]) war der Verkaufsschlager in Europa.  

Ob es High Hopes in den USA Charts gelingt die Pole Position zu erobern, erfahrt ihr spätestens morgen bei uns.

News Flash : Der Boss rockt die Album – Charts !

Hallo Tramps 🙂

Der Boss hat erwartungsgemäß die Albumcharts in England (Platz 1), Irland (Platz 1) und Belgien (Platz 1) im Sturm erklommen.

Allein in England ist es das zehnte Mal, das ein Bruce Springsteen Album sich an die Spitze der Charts setzen konnte.

Wie es in den anderen Ländern aussieht, wird sich in den nächsten Tagen erst zeigen.

In den U.S.A. hat der Boss bereits jetzt schon große Chancen auf den begehrten ersten Platz.

Wir halten Euch auf den Laufenden !

Greetings and God bless you all…Your´s Thorsten 🙂

Today (Entertainment News) : 20.01. Interview mit Bruce Springsteen

Richard Wilkins (Entertainment News) interviewt Bruce Springsteen im australischen morgen Programm und spricht über sein neues Album High Hopes und die kommende Australian Tour.

18.01.2014 – Light of Day, PARAMOUNT THEATRE, ASBURY PARK, NJ inkl. Videos

Gestern Nacht berichteten wir über den Soundcheck ( ADAM RAISED A CAIN / LONG WALK HOME / SAVIN‘ UP / HEARTS OF STONE).

Das Konzert fand Abends statt. Er spielte jeweils einen Song mit Jesse Malin und Willie Nile. Danach spielte er ein Set mit Joe Grushecky and the Houserockers. Vom neuen Album wurde FRANKIE FELL IN LOVE gespielt.

Setlist

mit Jesse Malin: DO YOU REMEMBER ROCK ‚N‘ ROLL RADIO?

mit Willie Nile: ONE GUITAR

mit Joe Grushecky and the Houserockers: ADAM RAISED A CAIN / NEVER BE ENOUGH TIME / DARKNESS ON THE EDGE OF TOWN / HEARTS OF STONE / PUMPING IRON / ATLANTIC CITY / TALKING TO THE KING / FRANKIE FELL IN LOVE / SAVE MY LOVE / I’M NOT SLEEPING / BECAUSE THE NIGHT / THE PROMISED LAND / LIGHT OF DAY / THUNDER ROAD .

Hier Videos des Konzertes:

 

Weitere Details und Kritik am Bruce Springsteen USB Wristband

wristband

Nie löste eine Meldung solche Gefühlsschwankungen aus. Aus Freude über die Veröffentlichung aktueller Konzerte in Soundboard Qualität wurde große Enttäuschung. Aber alles nacheinander.

Es wurde nun endgültig bekannt, dass man für jede Show einen USB Armband benötigt. Ein USB Stick kostet 30 Euro plus 11,50 Euro Porto nach Deutschland. Jetzt kann man sich es einfach machen und sagen, dass es jedem selbst überlassen ist, ob er ein Konzert für diesen Preis kauft oder nicht. Aber als „fucking die hards“ zu den viele Leser dieses Blogs gehören möchte man jedes Konzert. Des Weiteren ist Bruce kein Herbert Grönemeyer, der auf der Tour eine Setlist spielt, sondern jedes Konzert hat etwas besonderes ( dies Setlist). Backstreets veröffentlicht nun erste Stellungsnahmen aus dem Umfeld der Band und diese Statement finde ich eine Frechheit. Man mache diese Wristbands nicht für den hardcore Fan sondern für den Konzertbesucher der zu einem Konzert geht. Alles klar !  Die „Hardcore Fans“ (finde das Wort nicht gut) sind doch die einzigen die sich diese Bänder gestern vorbestellt haben und werden die einzigen sein die alle Konzerte wollen. Was soll so ein Kommentar wie, Zitat:“We are not expecting them to go to the online store and buy a boatload of wristbands!“ . Warum bietet man diese Bänder im Online Store an, wenn sie nur für die „Konzertbesucher gedacht sind ? Kann ich mir persönlich nicht vorstellen.

Selbst die Quelle aus dem nahen Umfeld der Band ist über diese Preispolitik sauer und hofft, dass die Konzerte zu einem vernünftigen Preis angeboten werden. Auch hofft sie auf eine Veröffentlichung in anderen Formaten. (Zitat einer weiteren Quelle: My hope is that they opt to make the audio tracks available in various formats at a reasonable price,“) . Eine andere Quelle sagte Backstreets sogar, dass sie in Naher Zukunft an günstige Downloads oder CDs von neuen und älteren Shows gedacht wird . (Zitat:  „In the future we DO want to address what the super fans are looking for — reasonably priced downloads or CDs of live shows — past and present. The wristband is not a substitute for that.“).

Pearl Jam hat es vorgemacht. Sie änderten ihre Vorgehensweise bei der Veröffentlichung ihre Konzerte von einem Modell dass nur aus CD und MP3 bestand. Alle Konzerte von 2013 erschienen folgender maßen:  $9.99 für MP3, $14.99 für FLAC, und $19.99 für 24-96 high-resolution FLAC Dateien.

Ich hoffe es werden nur wenige diese Armbänder  verkauft, da ein „Verkaufsrun“ dazu führen würde an diesem teureren Konzept festzuhalten.

Hier der Link zur Online Petition: Bruce Springsteen Downloads in besserer Qualität und günstiger !

18.01.2014: Bruce Springsteen und Band proben im Paramount Theatre – Asbury Park

bsBruce Springsteen und Band proben im Paramount Theatre – Asbury Park, New Jersey. Als Springsteen am Nachmittag ankam, machte er einen wüteten Eindruck und ging von seinem Range Rover sofort ins Paramount Theatre. Die Zuschauer hörten „Adam Raised A Cain“ und „Long Walk Home“, sowie Teile von „Savin‘ Up“ und „Hearts of Stone“. Nachdem Konzert gab Bruce den Fans Autogramme.  Morgen nimmt Bruce am Light of Day teil.

Scott Williams dokumentierte dies viva Instagram. Auch war Springsteen nicht im Stone Pony, wie andere viva Facebook berichteten.

Hier die Links zu Scott:

Video zu Long Walk Home

Video zu Adam Raised A Cain

Bild von Scott Williams

Vielen Dank an Theres S. in unserer Facebook Gruppe für die Infos: https://www.facebook.com/groups/germantramps/