Setlist: 01.02.2014: Bruce Springsteen und E Street Band, FNB Stadium, Johannesburg, Südafrika

Die Pre Show startete um 17.20 Uhr (deutsche Zeit: 16:20 Uhr) und endete um 17:35 Uhr mit den Songs „Working on the Highway“,  I’LL WORK FOR YOUR LOVE und GROWIN’ UP.

Die letzte Show in Südafrika hatte es in sich. Sie startete erst um 20:50 Uhr.  Nach 3 Stunden und 22 Minuten endete die längste Show Südafrika im strömenden Regen. Aber Bruce und seine Band ließen sich von dem Regen nicht unterkriegen, wie auch schon in München und Nijmegen 2013.

Nur war beim Setlistwatching unklar, wie die Show geendet hat. Die folgende Setlist wurde von Besuchern bestätigt:

MAIN SHOW (Start: 20.50 Uhr, End: 00.12 Uhr, Länge: 3Stunden 22 Minuten)
01. Free Nelson Mandela
02. Land of Hope and Dreams
03. No Surrender
04. SEEDS
05. Out in the Street
06. CADILLAC RANCH
07. High Hopes
08. Wrecking Ball
09. Death to My Hometown
10. Hungry Heart
11. I’M ON FIRE (Sign Request)
12. The River
13. American Skin (41 Shots)
14. Heaven’s Wall
15. MURDER INCORPORATED
16. Johnny 99
17. Working on the Highway
18. Darlington County
19. Shackled & Drawn
20. Waitin‘ On a Sunny Day
21. The Rising
22. The Ghost of Tom Joad
23. Badlands

Encore:
24. WHO’LL STOP THE RAIN (Full Band !)
25. Born in the U.S.A.
26. Born to Run
27. Bobby Jean
28. Dancing in the Dark
29. Tenth Avenue Freeze-Out
30. Shout
31. Thunder Road (Acoustic)

Nochmals Danke an alle Setlistwatcher und -poster.

1 Kommentar

  1. Hallo Tramps🙂

    Entäuschende Setliste vor rund 70.000 Fans !!!

    Was ist nur los Bruuuce ? Kann die neu zusammen gestellte E Street Band nicht mehr als nur den gewohnten Standard plus 3-4 Schmankerl spielen ?

    Wettet jemand mit mir das der Boss in Australien wieder die Schatztruhe öffnen wird, um danach in den USA wieder den mittlerweile langweiligen Standard zu rocken performen ?

    Ich denke mal diese Wette schließt keiner mit mir ab, weil ich diese gewinnen werde😦

    Warum werden nicht mal Songs von anderen Alben wie Tunnel Of Love, Devils and Dust oder Working on a dream gespielt ?

    Bis dato bezieht sich der Boss nur auf Born to run, Darkness und The River. Zwischendurch veriirt sich ein Schmankerl. Vielleicht war das ja ein Zufall.

    Sicherlich kann man nicht jeden Fan glücklich stellen, aber wenn ich mich an die Magic Tour 2007 – 2008 erinnere, dann haben mir bei dieser Tour die Setlisten viel besser gefallen.

    Es fehlt Abwechslung und genau das frustriert langsam.

    Ich erwarte ja nicht grad viel aber, der Mann ist eine Rocklegende und hat weitaus mehr in der Schatztruhe als den gewohnten Kram den er Abend für Abend darbietet.

    „Hey Bruuuce was ist los mit Dir ?“

    Oder liegt es daran, das die „Neuen“ Bandmitglieder nicht viel drauf haben ? Scheint mir so. Was ist mit Kitty´s Back und den anderen wunderschönen Songs ? Backstreets ? Independence Day ?

    Grüsse von einem sehr entäuschten und recht wütenden Tramp Thorsten😦


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s