Home of The Boss

Hallo Tramps !

Mit dieser Rubrik wollen wir Euch New Jersey etwas näher bringen. Da diese Rubrik ständig erweitert wird, hoffen wir für Euch eine interessante Plattform geschaffen zu haben.

Falls der ein oder andere unter Euch bereits schon mal einen Trip ins „Gelobte Land“ gemacht hat, wären wir sehr dankbar, das Ihr uns einen Kommentar in Form eines kurzen Reiseberichts schreiben würdet.

Vielen Dank im Voraus…See ya in the Land of Hope and Dreams !

1.) Geografie:

Der Staat hat eine Gesamtfläche von 22.588 km², wovon 3377 km² auf Gewässer entfallen.

New Jersey grenzt im Norden und Nordosten an New York, wo teilweise der Hudson River eine natürliche Grenze bildet. Im Westen wird New Jersey vollständig durch den Grenzfluss Delaware von den Staaten Pennsylvania und Delaware getrennt. Im Süden, in der Delaware-Bucht, und Osten hat New Jersey schließlich Anteile am Atlantik.

Der Staat New Jersey hat in etwa die Form von Kopf und Brust eines Menschen, dessen Haupt leicht nach vorne gebeugt ist. Von diesem Bild ausgehend ist der Kopf, also der Norden des Landes, die Region mit den noch größeren Erhebungen in einem ansonsten flachen Land. Hier im Großen Appalachen-Tal (auch Kittatinny-Tal), das sich vom US-Staat Alabama bis zum Hudson erstreckt, befindet sich an der Grenze zum Staat New York der High Point, New Jerseys höchster Berg, der mit 550 Metern die durchschnittliche Landeshöhe um mehr als das siebenfache übersteigt.

Der Osten des Landes, das Einzugsgebiet des Hudson und der größten US-amerikanischen Millionenstadt New York, ist dichtbesiedelt. Jener Ballungsraum westlich des Hudson umfasst mit Newark, Jersey City, Paterson und Elizabeth bereits alle vier Großstädte des Landes.

Südlich davon beginnt die Atlantische Küstenebene, die auf einer Länge von mehr als 200 km mit ihren zahlreichen Seebädern ein beliebtes Urlaubsziel darstellt. Der Küstenstreifen ist insbesondere im nördlichen und dann wieder im südlichen Teil mit ihren zahlreichen sich aneinanderreihenden Mittelstädten recht stark bevölkert. Größte Städte entlang der Küste sind Long Branch im Norden sowie das für den Fremdenverkehr bedeutsame Atlantic City im Süden.

Im Landesinneren vom zentralen New Jersey bis in den südlichen Teil prägen dichte Wälder das Bild des Staates. Bekanntes und populäres Reiseziel für abenteuerlustige Naturfreunde aus aller Welt sind in dieser Region die so genannten Pine Barrens, die unter Naturschutz stehen und denen der Mythos des Jersey-Teufels anhaftet.

2.) Einwohner:

Die Einwohner von New Jersey werden umgangssprachlich „New Jerseyans“ oder „New Jerseyites“ genannt.

New Jersey hat 8.682.661 Einwohner (Stand: Schätzung 2008), davon sind 69,6 % Weiße, 15,6 % Latinos, 13,6 % Afroamerikaner, 7,5 % Asiaten und 0,2 % Hawaiianer oder von anderen Pazifikinseln.

2005 waren es 1,9 Millionen, d. h. 19,2 % aller Einwohner außerhalb der USA geboren. Nach den Angaben des United States Census Bureau ist New Jersey nach Maryland der zweitreichste Bundesstaat.

3.) Historische Geschichte…Story of New Jersey:

New Jersey wurde seit 1609 – erste holländische Siedlungen – besiedelt und bildete anfangs mit dem heutigen Staat New York die holländische Kolonie Neuniederland, die 1664 von den Engländern erobert wurde.

Während des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges war New Jersey Schauplatz von etwa 100 Schlachten, darunter Trenton 1776, Princeton 1777 und Monmouth 1778.

Schon 1776 wurde die erste Verfassung von New Jersey verabschiedet, die allen Einwohnern ab einem bestimmten Besitzniveau das Wahlrecht garantierte.

Somit konnten männliche Weiße und Schwarze sowie Witwen wählen, nicht jedoch verheiratete Frauen, da sie kein Eigentum besitzen durften.

New Jersey war kurze Zeit Sitz der ersten aus dem Kontinentalkongress hervorgegangenen Regierung der USA, 1783 in Princeton und 1784 in Trenton.

Als einer der 13 Originalstaaten trat New Jersey 1787 als 3. Staat der Union bei. 1804 wurde in New Jersey als letzten nördlichen Bundesstaat die schrittweise Abschaffung der Sklaverei beschlossen. 1844 wurde die zweite Staatsverfassung ratifiziert; die aktuelle Verfassung des Landes stammt aus dem Jahr 1947.

Nach dem Bürgerkrieg, der an New Jersey weitgehend vorüber ging, fasste die industrielle Revolution zusehend Fuß im Land.

Bis dahin war New Jersey weitgehend ländlich geprägt. Die Landwirtschaft war jedoch wegen ungünstiger Bodenverhältnisse zu keinem Zeitpunkt sehr ertragreich. Persönlichkeiten wie Thomas Edison, der lange in Menlo Park tätig war, trugen zu dem industriellen Wachstum erheblich bei.

Auch das Wachstum der aufstrebenden Metropolen New York und Philadelphia wirkte sich ab etwa 1870 positiv auf New Jersey aus. Zwar lagen (und liegen) beide Städte in benachbarten Bundesstaaten, beide jedoch jeweils unmittelbar an der Bundesstaatsgrenze, so dass deren wirtschaftliches und demographisches Wachstum auch auf New Jersey ausstrahlte.

Heute liegt fast die Hälfte der Metropolregion New York in New Jersey, was auch bedeutet, dass dort, also im Nordosten, der wichtigste Bevölkerungsschwerpunkt des Landes liegt.

4.) Die Wirtschaft:

New Jersey ist einer der führenden Industriestaaten der USA.

Das reale Bruttoinlandsprodukt pro Kopf lag im Jahre 2006 bei USD 44.885 (nationaler Durchschnitt der 50 US-Bundesstaaten: USD 37.714; nationaler Rangplatz: 5)

Von Bedeutung sind unter anderem

* Elektronikindustrie

* Bekleidungsindustrie

* Stahlproduktion

* Schiff- und Maschinenbau

Die Landwirtschaft ist hoch entwickelt. Von Bedeutung ist der Tourismus an der dünenbesetzten Nehrungsküste. New Jersey hat eine führende Stellung in der Forschung der USA (Princeton u. a.).

5.) Flughäfen:

Newark Liberty International Airport ist ein internationaler Verkehrsflughafen in Newark und war der erste größere Flughafen in der unmittelbaren Nähe von New York City.

6.) Straßenverbindungen:

New Jersey besitzt ein dichtes Netz von Freeways, Interstate Highways und anderen Schnellstraßen, von denen einige gebührenpflichtig sind. Bereits Ende der 1920er Jahre wurden mit der Route 1 Extension und dem Pulaski Skyway zwei der ersten kreuzungsfreien Schnellstraßen der USA gebaut. Bekannt ist insbesondere der zu Anfang der 50er Jahre gebaute, gebührenpflichtige New Jersey Turnpike, der in einigen Abschnitten bis zu 14 reguläre Fahrspuren aufweist.

7.) Asbury Park:

Asbury Park ist eine Stadt im Monmouth County, New Jersey, Vereinigte Staaten und liegt am Atlantik. Nach der Volkszählung im Jahr 2010 leben dort 16.116 Personen.

Asbury Park war einmal ein blühender Erholungsort an der Küste. Vom späten 19. Jahrhundert bis in die sechziger Jahre des 20. Jahrhunderts war die Stadt bekannt als das Juwel am Jersey Ufer.

1916 erlitt die vom Badetourismus abhängige Stadt jedoch einen Rückschlag, als während der Haiangriffe an der Küste von New Jersey (1916) viele Touristen die Strände und Badeorte mieden.

In den siebziger Jahren war Asbury Park neben vielen anderen Städten in New Jersey Ort von Rassenunruhen. Dieses veranlasste viele Bewohner, die Stadt zu verlassen.

In den Folgejahren verließen auch viele Geschäfte die Stadt. In den vergangenen Jahren gab es ein Wiederaufleben des Immobilienmarktes. Insbesondere die Strandpromenade profitiert hiervon.

Die Stadt erstreckt sich auf einem Gebiet von 4,1 km². 3,7 km² davon sind Land und 0,4 km² (10,62 %) sind Wasser.

Asbury Park wurde insbesondere 1973 bekannt, nachdem Bruce Springsteen sein erstes Album Greetings from Asbury Park, N.J. veröffentlichte.

Im Film Dogma von Kevin Smith nahm Gott die Gestalt eines alten Mannes an, um Skee ball in Asbury Park zu spielen.

Der Film City by the Sea (2002) mit Robert De Niro wurde an verschiedenen Lokalitäten um Asbury Park herum gedreht, obgleich der Film wirklich in Long Beach, New York spielte. Andererseits spielte der Film Dark Ride (2006) mit Jamie-Lynn DiScala in Asbury Park, obgleich er wirklich in Los Angeles, Kalifornien gefilmt wurde. Asbury Park ist zentraler Handlungsort in David Morrells Thriller Creepers (2005).

8.) Freehold:

Freehold Township ist ein Township in Monmouth County , New Jersey USA.  Als der 2010 United States Census wurde die Gemeinde Bevölkerung auf 36.184 gezählt. Der Township wurde erstmals am 31. Oktober 1693 gegründet.

Nach dem United States Census Bureau hat die Stadt eine Gesamtfläche von 38,73 Quadrat-Meilen. East Freehold ( Bevölkerung von 4936) und West-Freehold (Bevölkerung von2.498) sind Volkszählung ausgewiesenen Stellen und Personengesellschaften und gehören zu dem Bereiche innerhalb des Townships.

Freehold Township wird manchmal fälschlicherweise als die Heimatstadt von  Bruce Springsteen bezeichnet, der eigentlich verbrachte seine Kindheit in Freehold Borough , die Innenstadt in den Mittelpunkt der Gemeinde.

9.) Der Song “ In Freehold“ von Bruce Springsteen:

I was born right here on Randolph street in Freehold

here right behind that big red maple in Freehold

well I went to school right here got laid and had my first beer, in Freehold

Well my folks all lived and worked right here in Freehold

I remember running up the street past the convent & the church in Freehold

Chased my daddy down in these bars first fell in love with this guitar, here in Freehold

I had my first kiss at the YMCA canteen on a Friday Night

Maria Espinosa, baby, where are you tonight

You were 13 but way ahead of your time

I walked home with a limp but I felt just fine,

that night in Freehold

Well the girls at Freehold Regional yeah,

They all looked pretty fine,

Had my heart broke at least a half a dozen times

I wonder if they miss me, do they still get the itch…

If they had dumped me if they knew I’d strike it rich, straight out of Freehold

Well, a lot of folks gave us kids a hand in Freehold

Man, we started up our rock n roll band in Freehold

well we learned really quick how to rock it

I’ll never forget the feeling of that first 5 bucks in my pocket, that I earned in Freehold

well I got outta here hard and fast in Freehold

everybody wanted to kick my ass back there in Freehold

well if you were different black or brown

it was a pretty redneck town, back there in Freehold

Well now something broke my daddy’s back in Freehold

He left and for 30 years he’d never come back

Except once he drove from California in just 3 days

Called my relatives some dirty names

Drove straight out of Freehold

Now he’s buried by the highway, buried in the dirt

His ghost just flippin‘ the bird, to everybody in Freehold

Well, my sister got pregnant at 17 in Freehold

Back then people they could be pretty mean

Now honey you had a rough road to go

Now you ain’t made of nothin‘ but soul

I love you more that you’ll ever know, we both survived Freehold

Well my buddy Mike he’s the Mayor now in Freehold

I remember when we had a lot more hair in Freehold

I left and swore I’d never walk these streets again, Jack

Now all I can say is „holy shit I’m back“, back in Freehold

Well I read something in the paper a couple weeks ago that seemed pretty funny

The town council was debating about putting up a statue,

A statue of me in my hometown, but it cost too much money

Well I’d like to thank the Town Council, my friends, for saving me from humiliation

By demonstrating the good hard common sense that we learned in Freehold

Well this summer everything was green

Rode my kids on the fire engines through the streets of Freehold

I brought them to where dad was born and raised.

and first felt the sun on his face, in Freehold

Well I still got a lot of good friends right there

I can usually find a free beer somewhere

With free meals I am blessed should I go crazy blow all my money, hit the tabloids, become fodder for the talk shows, turn my life into a complete fuckin‘ mess..

at least ill never go hungry I guess…in Freehold

Well I got a good Catholic education here in Freehold

Led to an awful lot of masturbation here in Freehold

Now father it was just something I did for a smile

ell I still get a good one off once in a while

and dedicate it to Freehold

Don’t get me wrong, I ain’t putting anybody down

in the end it all just goes and comes around

in my hometown, FREEHOLD

10.) St. Rose of Lima School:

St. Rose of Lima School, 1875 gegründet, war die erste streng katholische kirchliche Schule in Monmouth County, New Jersey. Hier verbrachte Bruce als Kind seine Schulzeit, welche von sehr strengen Franzikanerinnen geführt wurde. Schulisch und privat kam es immer wieder zu Auseinandersetzungen.

Bruce rebellierte einerseits gegen den Vater und versuchte ihm so wenig wie möglich zu gleichen; andererseits übernahm er dessen Werte aus der Arbeitswelt (u.a. Misstrauen gegenüber Intellektuellen) sowie dessen Begeisterung für Autos. Diese Ambivalenz kennzeichnet auch sein Verhältnis zu seiner Heimatstadt und zu New Jersey sowie zu der organisierten Religion.

Von Nachbarn wurde der Junge als unbeschwertes, aktives Kind beschrieben. Dieser Zustand änderte sich mit Eintritt in die von Franziskanerinnen geleiteten St.-Rose-of-Lima-School. Springsteen wurde zum Problemkind, das in ständigem Konflikt mit den Lehrern stand und sich zunehmend in sich selbst zurückzog.

Er entwickelte ein Gespür für Isolation von seiner Umgebung, das ihn bis weit ins Erwachsenenleben hinein begleiten sollte.

Springsteen selbst äußerte sich dazu später folgendermaßen:

„Ich hatte viele Pläne, doch ich war immer derjenige, der draußen stand und sehnsüchtig nach drinnen blickte. Ich habe mich schon sehr früh einsam gefühlt. Alle in der Familie meines Vaters waren Außenseiter.“

Schon in seiner Jugend empfand Bruce die sich ihm als Arbeiterkind bietenden Zukunftsperspektiven als bedrückend. Das Leben seiner Eltern erschien ihm als Sackgasse.

Mit 14 Jahren wechselte er auf die regionale High School von Freehold. Ein großes Wiedersehen gab es 1996 als der Boss während der The Ghost of Tom Joad Tour in Freehold gastierte.

Am 08. November spielte Bruce in der Aula der Schule und gab ein denkwürdiges Konzert, was u.a. den Freehold beinhaltete.

Hier scherzte er über seine Vergangenheit, man könnte sogar meinen das in seinen Worten ein wenig Ironie lag, denn während er Freehold sang, erzählte Bruce Geschichten aus seiner Kindheit.

11.) Der Boardwalk:

Der gut eine Meile lange Boardwalk von Asbury Park liegt etwa 60 Meilen südlich von New York und ca. 90 Minuten von Atlantic City entfernt.  Einst als „Crown Jewel“ des Jersey Shore oder „Das Shore führende Year-Round Resort“ feierte er seinerzeits ein großes Comeback.

Er läd zu ausgedehnten Spaziergängen ein und ist umgeben von ortsansässigen Lokalen, Bars und Restaurants die den Besucher eine breite Palette an Abwechslung bieten.

Für Bruce Springsteen Fans ist er eine Pilgerstätte ! Wer sich auf die Spuren des Boss machen will, dem sei das mittlerweile renovierte alt ehrwürdige Paramount Theater, die legendäre Convention Hall, der nicht minder legendäre Stone Pony und das neue Rotunda Casino ans Herz gelegt.

12.) Das Giant Stadion:

Infos zum Stadion:

Das Giants-Stadion ist ein Vielzweckstadion, das in East Rutherford, New Jersey liegt. Genauer gesagt im Meadowlands Sportcomplex. Es dient hauptsächlich als das Hauptstadion für den amerikanischen Football Mannschaften New- York Giants und New York Jets des NFL und die New- Yorkrote von MLS.

Die maximale Sitzplatzkapazität ist 78.741 und bildet somit das drittgrößte NFL-Stadion hinter dem Fedex-Feld von Washington und dem nagelneuen Cowboy-Stadion.

Es ist auch das 9.-älteste Stadion, das durch eine NFL-Mannschaft benutzt wird und wurde in der Zeit vom 04.10.2010 bis 10.10.2010 abgerissen.

Den Konzertrekord im Giants-Stadion hält Bruce Springsteen mit insgesamt 25 gespielten Shows !

1985 – Sechs Konzerte

2003 – Zehn Konzerte

2008 – Vier Konzerte

2009 – Fünf Konzerte

13.) Der IZOD Center:

Infos zur Arena:

Der IZOD Center in unmittelbarer Nähe des Giants Stadium, liegt ebenfalls auf dem Meadowlands Sportcomplex. Die mit 20.000 Zuschauer fassende Indoor Arena wurde 1981 mit 6 Konzerte der E Street Band während der The River Tour eingeweiht.

In der Zeit von 1981 bis heute, erhielt die Arena durch unterschiedliche Sponsoren, jeweils einen neuen Namen.

Von 1981 – 1996 trug sie den Namen Brendan Byrne Arena (oder kurz Meadowlands Arena).

Von 1996 bis 2007 wurde sie in Continental Airlines Arena umgetauft. Bis heute trägt sie den Namen IZOD Center.

Wie im legendären Giants Stadium zuvor, hält auch Bruce Springsteen hier den Hallenrekord mit 49 Konzerte !

1981 – 6 Konzerte

1984 – 10 Konzerte

1992 – 11 Konzerte

1999 – 15 Konzerte

2002 – 1 Konzert

2005 – 2 Konzerte

2009 – 2 Konzerte

2012 – 2 Konzerte

4 Kommentare

  1. Bei allem Respekt…ich mag diese Seite wirklich, aber wenn ihr schon alles mögliche, dass einen Bezug zu Bruce hat, irgendwie aufführen müsst, könntet ihr euch auch bei solchen, vllt weniger wichtigen, Sachen genausoviel Mühe geben wie beim Rest.
    „Es dient hauptsächlich als das Hauptstadion für den amerikanischen Fußball Mannschaften New- York Giants und New York Jets des NFL und die New- Yorkrote Stierfußballmannschaft von MLS.“
    Die Giants und die Jets sind American Football Mannschaften und nicht amerikanische Fußballmannschaften. Außerdem heißt es die und nicht des NFL und die „richtige“ Fußballmannschaft von NY heißt Red Bull New York und ist nach dem Energy Drink benannt. Deswegen solltet ihr das mit dem übersetzen sein lassen.

    • Hey Bobby Jean ,vielen Dank für Deinen Kommentar! Wir alle machen diese Seite neben unseren anderen Pflichten, alle sind berufstätig und sehr eingespannt ,wir geben uns trotzdem Mühe alles so gut wie möglich zu recherchieren, natürlich schleichen sich da auch mal Fehler oder Fehlinformationen ein.
      In dem Fall freuen wir uns wenn unsere Leser diese berichtigen oder Zusatzinformationen als Kommentar posten!
      See ya on the Road Magie / Susanne

  2. Der Hinweis von dir Boobyjean war super. Ich fand die Fehler ganz lustig und hab nun etwas fürs nächste Treffen, um Torsten zu ärgern 😀 😀 Wir hatten nur alle zuviel zu tun und keiner hatte es gemerkt😀 . Wir ändern die Rubrik noch, wie du im Moment sehen kannst, auch wegen dem neuen Album.

  3. @magie…wie gesagt…es war ja nicht böse gemeint!!! aber ich bin zufälligerweise dadrauf gestoßen…und in anbetracht der tatsache dass die giants den super bowl gewonnen haben und „red bull“ doch eine international bekannte marke ist, denke ich, dass man das mal berichtigen könnte😉😉 wie gesagt…ich mag germantramps wirklich und ich habe es nur gut gemeint😉
    @Steven-Elvis…freut mich, wenn ihr spaß habt😀 klar muss man prioritäten setzen…das neue album ist ja immerhin schon greifbar nahe..aber da es gerade „wrecking ball“ heißt, ist das ja auch passend zum giants stadion😀


Comments RSS

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s