Konzert: Bruce Springsteen in Frankfurt 2009 von Angelika !!!

Werbung Sony BMG 1

Wie unsere Maggie sagt: „Ein Wort, was sie immer mit Bruce verbinden wird, ist das Wort „Warten“.

Ja, wir haben gewartet, uns die Wartezeit auf dieses Konzert mit einem Tripp nach Holland, „Pinkpop“ verkürzt,- und dann, dann hatte das Warten ein Ende, und wir standen am Eingang der Commerzbank Arena, sieben Hardcore Fans aller Altersklassen.

Der Adrenalinspiegel erreichte Herzinfarktniveau und einige von uns haben sogar Plätze im 2.ten Pit ergattert.

Die meisten von uns haben schon unzählige Konzerte gesehen, unzählige Shows auf diversen Cds gehört.

Badlands machte wie immer, den Opener und in atemberaubendem Tempo, das keine Zeit zum Luftholen ließ, steigerte sich das Schlagzahl der Songs,

und nach schon wenigen Liedern war man geneigt zu glauben, das da oben on stage ein Wahnsinniger, assistiert von nicht minder Besessenen, agierte.

Max war wieder dabei ( Jay war allerdings nicht minder gut und es wäre zu schön gewesen, beide nochmal abwechselnd an den Drums gesehen zu haben).

Clarence spielte seine Soli wie in alten Zeiten, Steves Qualitäten an der Gitarre waren unbestritten und erneut zeigte sich, welch genialer Gitarrist auch Nils ist,- dass scheint eh seine Tour zu sein.

Sein Gitarrensolo bei „Because the night“ ließ dich schwindelig werden!!!

Aber das unglaublichste, ein Ding, was mir noch immer ununterbrochen die Gänsehaut kommen lässt, das war die Setlist.

Platz für einige Requests aus dem Publikum ist auf seinen Konzerten immer, aber diesmal waren es 5!!!!!! Requests.

Dazu die Tourneuheiten wie Point Blank und Factory und all die Songs, die eigentlich in der Kombination so gut wie nie gespielt wurden!!!

Hier war Springsteen teilweise ganz weit weg vom „Stadion – Rock“ und ab einem gewissen Zeitpunkt des Konzerts habe ich so vollkommen meine Umwelt vergessen und war einfach komplett eingesogen vom Charisma und der Aussage seiner Songs.

Nach jedem Konzert von Bruce glaueben wir:“ Mann, der kann sich gar nicht meht toppen, Mann, wie macht der das, woher nimmt der seine Energie?“

Und er kann es jedesmal besser!!!

Wenn ich ein Konzert von ihm verlasse, ist das, als hätte ich ein Stück von seiner Energie, seiner Lebensfreude und seiner Lebensweiheit mitbekommen,- wie der sagenhafte Jungbrunnen in den Märchen.

Möge diese Wirkung noch ganz lange anhalten und wäre es doch noch mal möglich, ein Bad in diesem Jungbrunnen zu nehmen!!

Meine persönliche Highlights ware unter anderm „Point Blank“, was sehr mit Vorsicht zu genießen ist, denn vor allem so, wie er das da gespielt hat, kann das die Stimmung bei einem Konzert in einem Stadion auch kippen, diese abgrundtiefe Traurig – und Auswegslosigkeit vermittelt sich sogar auf ein Publikum, welches des Englischen nicht mächtig ist.

Kingdom of day danach war wie eine Erklärung zum Thema des Auf – und Abs im menschliche Leben und

Jungelland,-ja danach war ich mental völlig platt!!!!

Aber der Mann hat das raus, dann den Bogen zu spannen zu dem absolut ausgelassenen „Twist and Shout“ am Ende als völlig unerwartete Zugabe mit einem Publikum, welches mitmachte, als ginge es um das eigene Leben.

Nach so einem emotional aufgeladenen Konzert wieder im wirklichen Leben anzukommen, dauert seine Zeit.

Und dass ist jetzt wieder, liebe Maggie und alle Bloodbrothers – und Sisters, die Zeit des Wartens!

Hoffentlich kommt noch etwas, auf das sich das Warten lohnt.

Aber wie sagte Bruce mal so schön in einem Interview: “ Könnt ihr mir irgendeinen Job nennen, den ich machen kann, außer Musik zu machen?“

Danke Bruce!!

Und danke an euch alle, Maggie, dich Thorsten, Steven, Horst, Woody und Otto, dass ich mit lauter gleichgesinnten Freaks diesen Abend erleben konnte.!

5 Kommentare

  1. […] Denn Angelika sieht es genauso. […]

  2. Ich war in München und stimme den Ausführungen ohne Abstriche zu, denn ein Konzert mit Bruce Springsteen und der E-Street Band ist immer ein unvergessliches Erlebnis! Meine Eindrücke vom Konzert gibts hier: http://www.roswithageisler.wordpress.com
    Gruss von Rosie

  3. Ich habe mit großem Interesse all eure Konzertberichte gelesen. Danke. Ihr seid Klasse!

    Meinen Bericht vom Frankfurter Konzert gibt es hier:

    http://www.rainer-hornberger.de/2009/07/07/bruce-springsteen-in-frankfurt

    Bis zur nächsten Tour! Keep rocking…

    Rainer

  4. Klasse wie du das Konzert beschreibst.
    Meine Frau und ich waren auch da.
    Das Konzert war das Beste was ich von Bruce und der Band gesehen habe.
    Es war wie in einem Rausch.
    Traumhafte Stimmung!
    Beim verlassen der Commerzbank Arena mussten wir alle durch die Katakomben gehen.Ich habe dann in diesen „Tunnel“ angefangen den von der Single „Badlands“ Fan Chor „ohhhhooohhhoooo“ zu singen…
    Es dauerte nur einen Bruchteil einer Sekunde und fast alle haben dann mitgemacht.
    Die Akustik in diesen Katakomben war einfach nur klasse.So eine Stimmung, so viele glückliche Menschen um uns herum.
    Mit Worten kaum wieder zu geben.

    Wir freuen uns jetzt auf den Borussia Park am .
    Freitag den 05.07.2013,um 19:00 Uhr
    Hennes-Weisweiler-Allee 1,
    41179 MÖNCHENGLADBACH
    .
    Das sollte mann/frau nicht vepassen….


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s